Theater macht gesund


Dass kranke Mimen auf der Bühne gesund werden, weiß schon jeder, der mal krank in eine Vorstellung gegangen ist. Dass der Theaterschlaf der gesündeste ist, wird immer gern kolportiert. Dass Theater an sichfürs Publikum gesund ist, steht seit dieser Woche fest: Eine Rangliste der Zeitschrift "Healthy Living" über die gesündesten der deutschen Städte über 100.000 Einwohner bescheinigt Ulm Rang eins.

Grundlage der Rangliste sind mehr als 3600 Einzeldaten, aus denen die Medizinische Hochschule Hannover für die 81 deutschen Städte mit mehr als 100 000 Einwohnern Gesundheitsindexe ermittelt hat. Ulm bekommt zwar in einer Schulnotenskala von 1 bis 6 in etlichen Bewertungen die Note sehr gut, ist aber auf keinem Feld absolute Spitze. Das beste Gesamtergebnis resultiert also aus guten Durchschnittswerten.

Die Autoren von "Healthy Living" führen sechs Gründe ins Feld, warum Ulm der Preis "Gesündeste Stadt 2007" gebührt. Einer dieser sechs Punkte: Die Kulturfreude: Ein Stadttheater und neun weitere Bühnen locken jeden Ulmer und jede Ulmerin 1,75mal pro Jahr ins Theater – das schlägt alle anderen Städte um Längen.

Nun muss man wissen: Ulm hat das älteste Stadttheater Deutschlands. Und dann darf ich ja nun sagen, ich selbst trage auch sehr zur Gesundheit der Ulmerinnen und Ulmer bei, indem ich da in der Provinz richtig ticke. Ihr versteht?

Nicht umsonst, liebe Kolleginnen und Kollegen, propagiere ich ja schon seit langem die Idee Theater auf Krankenschein, die auch schon auf diesem Blog vorgestellt habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s