Soll man weiter Jokus machen?


Der Wüste-Schorsch, ein abgehalfteter Alleinunterhalter, macht einen VHS-Kurs zum Thema Humor und sinniert:

"Schwär zu sagn, wann wat komisch is, wat die Leute komisch findn. I c h finde zum Beispiel die Nase von meine Nachbarin komisch. Sie selps abber nich."

Da hat er recht.

Witze haben übrigens ein Verfallsdatum, Humoristen auch.

Man soll zwar nie den Humor verlieren. Aus allem das Beste machen.

Aber erst mal muß man Humor haben. Und woher nimmt man den Humor, wenn man keinen hat?

Woher nehmen und nicht stehlen?

Und was ist dann, wenn Ereignisse eintreten, die einem die Sprache verschlagen? Soll man weiter Jokus machen, wenn man die Welt ansieht und dabei erneut entdeckt, daß sie ein Witz ist?

Wie geht ein Schauspieler, der einen Witzeerzähler spielt, damit um, daß ihm die Welt-Geschehnisse die Sprache verschlagen, während dem breiten Publikum das Lachen keineswegs vergeht, sondern – allen Schrecknissen grad zum Possen – die abgeschmackteste Unterhaltung goutiert?

Er spielt den Witzeerzähler, Shakespeare und der Nase der Nachbarin grad zum Possen.

Denn "für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug" (Brecht).

Also: schauspielern und dabei zeigen, wie einer sich abstrampelt, diesmal der Wüste-Schorsch, ein kleiner Mann, kein Lear, Hamlet oder Wallenstein. Irgendeiner. Mache sich jeder selbst einen Reim drauf.

Spielen wir "Schluss mit lustig. Ein Komiker packt aus" und überlassen den Zusehern, ob's komisch ist oder nicht. Stirnbänder müssen sich die Leute woanders holen.

2 Gedanken zu “Soll man weiter Jokus machen?

  1. Es ist schwer vorstellbar: Viele Menschen haben keinen Sinn für Humor. Sinn für Humor ist eine Gabe (egal, ob sie sich darin zeigt, dass man über vieles schmunzeln oder lachen oder andere zum Lachen bringen kann). Sinn für Humor erleichtert uns die gelegentliche Unerträglichkeit des Lebens. Aber auch dem Humorbegabten wird ab und zu das Lachen vergehen. Das ist sein gutes Recht. Peinlich ist es, wenn einer zwanghaft die Rolle des Witzboldes spielt. Wie meistert der Schauspieler die Aufgabe, seine Rolle in einer Komödie auch dann gut zu spielen, wenn seine Stimmung eher für die Teilnahme an einer Trauerfeier befähigt? Ich müsste als Schauspieler auch den tragischen Helden oder Schurken geben dürfen – immer Komiker, da würde ich leiden.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s