Ein schöner Fund!


"Auf der Bühne entlarvt man jeden. Wortverliebte Sätze werden zu Schlafmitteln, eitle Schauspieler führen zum Koma.

Das ist das Unangenehme am Theater. Man sieht das alles.

Das ist der Reiz am Theater. Man kann eventuell der Herstellung eines grossen Augenblickes beiwohnen.

Tut man meist nicht.

Theater ist etwas Fragiles. Das Risiko der Gruppenarbeit.

Wie schwer, mehrere Menschen dazu zu bewegen, sich einem Ziel unterzuordnen.

Die Schauspieler wollen meist lange Texte, gut aussehen, lange auf der Bühne stehen.

Der Regisseur will irgendetwas Intellektuelles, etwas hinter den Worten.

Der Autor will seine Sätze schwingen hören, am liebsten wäre ihm oft, die Bühne bliebe leer und schwarz, das Publikum nur beschallt mit seinem Werk.

Theater heisst: Eitle Menschen müssen sich zurücknehmen und sich finden.

Das misslingt meist. Weil fast alles misslingt auf der Welt, was von Menschen gemacht wurde."

Den ganzen Schlamassel lest Ihr hier

Viiiiel Spaß!!!

Ein Gedanke zu “Ein schöner Fund!

  1. Einige mir bekannte Texte von Frau Berg haben mir nicht sonderlich gefallen. Dieser Kommentar („Was kann das Theater und was kann es nicht) aus der NZZ vom 2.9.2006 allerdings ist sprachlich und inhaltlich klasse – „ein schöner Fund“, wie Du zu Recht schreibst.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s