Abgeduckt


Liza Minelli hatte beim Open-Air-Auftritt auf dem Ulmer Münsterplatz statt der erhofften 5000 Zuschauer nur 2500. 70 000 Miese für den Veranstalter. Es gab allerdings in der Donau-Doppelstadt, in der kulturell fast das ganze Jahr über überdimensional viel geboten ist, bis zu diesem Konzert des Weltstars auch wieder ein absolutes Überangebot. Da ist das Freizeit-Budget vieler schon sehr strapaziert. Nicht umsonst haben wir Kleinen uns abgeduckt. Jetzt spielen wir noch zweimal im Landkreis open-air, dann geht es nach Kiel für zwei Gastvorstellungen – und schwupps beginnen die Proben für den Herbst. "Über Männer" heißt das Programm, Texte: Xavier Durringer. Da suchen wir grade noch die dritte Frau, eine Schauspielerin, die singen kann. Aber da sind wir zuversichtlich, dass wir eine Jemandin finden.

6 Gedanken zu “Abgeduckt

  1. Das mit der Minelli erstaunt mich nicht beonders – der Ruf, sie solle lange nicht mehr so gut sein, wie früher schallt ja schon länger durch die Lande… und bei manchen Eintrittspreisen, überlegen sich die Zuschauer die Investition gerne zwei Mal.

    Für die singende Schauspielerin würde ich ja sofort gerne „Hier!“ schreien, bin aber bis Anfang Dezember gebunden … 😦

    Liken

  2. Ja, Du wärest uns auch wohl gut gelegen – Pech!

    Die Minelli ist ja bei der Thurn und Taxis in Regensburg ausverkauft – bei viel höheren Preisen.

    Die Kritiken in Ulm waren zwiegespalten:
    Eine Rezension war recht überschwänglich,
    die andere dagegen klang nach Vorbehalten.

    Wie auch immer – ist es vier Wochen mal verhältnismäßig ruhig, nur ne Landesgartenschau mit Programm und eine Flussmeisterei („Strand“ an der Donau) mit kleineren events.
    Wir proben auf den 13,. September.

    Dir toi, toi, toi

    die gute Luise Häberle vom augustheater

    Liken

  3. Immerhin braucht Ihr Euch vor diesem Hintergrund Eurer eigenen Publikumszahlen mitnichten zu schämen …
    Übrigens reizt mich eine Wiederbesetzung am AUGUSTheater durchaus. Neben meinen im Vergleich zu einer Minelli begrenzten gesanglichen Kapazitäten dürfte dem jedoch diesmal der Wunsch entgegenstehen, jemanden aus der Umgebung zu besetzen.
    Apropos Kritiken in Ulm: Kritik lautet hier auch mein Anti-Spam-Wort. Ich wünsche Euch derer zu gegebener Zeit reichlich und erfreulichen Inhalts!

    Liken

  4. Hallo Esther,
    erst einmal auf diesem Wege Dank für Deine Karte.
    Das war ne gelungene Überraschung, eine, die gefreut hat!
    Ja, wir suchen schon jemand, der seine Stärke eher im Gesang hat als beim Schauspielerin – wenn diese Seite auch nicht gerade unterbelichtet sein darf.
    Wesentlich ist auch, dass jemand nah genug wohnt / lebt.
    Es gibt nämlich doch einige Wochen nur mit einer Aufführung.
    Da werden An- und Abreisen, welche praktisch komplett die Gage verschlingen (ans Hotel muss man ja auch noch denken), eher schwierig.
    Berlin und Hamburg, ja selbst Köln und Frankfurt dürften da wohl außerhalb der Reichweite liegen.

    Dir erst einmal weiterhin alles Gute, toi, toi, toi.

    Luise Häberle

    Liken

  5. Hello!
    Ich hab eure suche auch schon bei theaterjobs.de gesichtet und schick dir gleich mal ne bewerbung rum. problem könnte sein, daß ich auch nicht in der gegend wohne. hätte ne wohnmöglichkeit in münchen… hilft das?
    hatte heut grad ne absage, weil ich denen zu „reif“ und „fraulich“ und zu wenig „naiv“ war und habe also noch zeit 😉
    kannst ja mal n auge drauf werfen.
    liza minelli habe ich übrigens vor 2 jahren in der laiesz-halle in hamburg gesehen. war auch nicht voll, da horrende preise. gut für uns, wir setzten uns also nach vorne. ist schon toll die frau. natürlich ist das stimmlich nicht mehr allererste güte und das vibrato ist schon recht groß, ABER hey! die frau ist ne lebende legende. und das alles macht sie mit charme, ausstrahlung und charisma 100mal wett!!! meine meinung. ich fands toll und war froh, sie einmal live erleben zu dürfen!!!
    grüße zur nacht!

    Liken

  6. Fein, dass die Urlaubspost ankam und erfreute. Was den Gesang betrifft, hätte ich der Kollegin Reichert im Zweifelsfalle ohnehin freiwillig den Vortritt gewährt und wäre zur Not – ach was, mit Freuden auch als dahingehendes Duo Infernale mit selbiger aufgetreten … aber ich sehe ein, dass sich das nicht rechnet 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s