Nicht mehr komisch


Heute war es mal wieder so weit:

"WICHTIG: Vor der Freischaltung ist es notwendig, dass Sie am 11.02.2009 zwischen 8:00 Uhr und 14:00 Uhr für den Telekom-Techniker vor Ort erreichbar sind."

Da sitzt Du und wartest.

Es geht um einen Telefonanschluss nach einem Umzug (von 500 Metern, also im selben Ort mit derselben Vorwahl). Den Neu-Anschluss in der neuen Wohnung hatte ich für den 26. Januar (Tag des Umzugs) beantragt. An dem Tag wurde mein Telefon abgeschaltet, zusammen mit dem dazugehörenden Handy. Ich war 14 Tage nicht zu erreichen, peng. Die Nummern kann ich auch nicht mitnehmen, auch nicht die vom Handy – wo ich doch beim selben Kommunikations-Unternehmen bleibe!

Der Hammer: Wenn ich den Anbieter (1und1) anrufen möchte, kann ich das tun, muss aber 14 Cent pro Minute zahlen. Das versteh ich überhaupt nicht. Ich hab doch ne Flatrate (im Büro), aber die gilt nicht bei Anrufen beim Service des Anbieters, ätsch! Zum Lachen? Ich find es gar nicht mehr komisch, sondern fühle mich abgezockt.

So, jetzt warte ich also. Als Freiberufler hab ich es leichter, als wenn ich irgendwo fest angestellt wäre. Da müsste ich einen Tag Urlaub nehmen. Zum Glück ist mein Büro in der Etage unter der Wohnung. Also vertrödle ich nicht zuviel Wartezeit.

Der Techniker kommt um 10.30 Uhr. Wunderbar. Er sagt: "Alles ok." Und geht. Ich schließe alles nach der Gebrauchsanleitung an. Die "Power"-Diode am Homeserver soll ein paar Minuten blinken; dann müsste sie dauerhaft leuchten, der DSL-Anschluss steht und ich kann die Fritz-Box konfigurieren. Hab ich in den letzten vier Jahren schon ein paar Mal gemacht.

Um 18 Uhr blinkt die Diode immer noch blöd vor sich hin. Anruf bei der Service-Nummer (die mit den 14 Cent pro Minute). Die übliche Computerstimme. die mich durchs Menü geleitet. Nachdem ich meine Kundennummer durchgesagt und bestätigt habe: "Es gibt Probleme mit Ihrer DSL-Leitung. Wir bitten um Geduld." Vielleicht berichte ich morgen weiter.

2 Gedanken zu “Nicht mehr komisch

  1. rene

    O ja, die netten Leute mit der pinkfarbenen Mütze! Nach ewigem Warten kommen sie dann auch tatsächlich, stellen sich mit dem Auto vors Haus und bleiben gemütlich drin sitzen – und fahren zehn Minuten später einfach wieder weg!? Irritiert fragt man nach und erhält als Antwort eine schriftliche Mitteilung, die besagt: „Der Techniker war zum angegebenen Termin vorort, doch leider hat er niemanden angetroffen.“ – Vielleicht hätt er’s mal mit Klingeln versuchen sollen! Jeden weiteren Besuch eines Technikers darf man dann richtig teuer bezahlen.
    Ich bin jetzt bei dem Anbieter mit den Blubberbläschen. Nette Leute, guter Service und Blitzumzug innerhalb von ein bis zwei Tagen per Internet möglich. Handynummer bleibt konstant. Für Schauspieler auf Achse super unkompliziert.
    Lieben Gruß von Rene

    Liken

  2. Leute, merkt Euch den Tip von Rene. Ich bin schon reingefallen und muss jetzt Geduld haben, weil zum Freischalttermin nicht freigeschaltet wurde: wg. DSL-System-Problemen. Hab ich noch nie gehört. Ein Stockwerk tiefer im Büro hab ich keine DSL-System-Störung.

    Bin gespannt, wie lang das Gehampel noch geht.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s