Jene rührende Schauspielerkrankheit


Lese gerade Taboris letztes Buch "Bett & Bühne. Über das Theater und das Leben". Hammer! Pflichtlektüre für uns alle. Gerade stolpere ich über seine Reminiszenz, Charles Laughton, der Berühmte, habe an "jener recht rührenden Schauspielerkrankheit" gelitten, dem "Bedürfnis, auf Sympathie und nicht auf Verwunderung hin zu spielen". Hätte ich diesen Satz schon gekannt, ich hätte ihn manchem und mancher schon entgegengeschleudert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s