Schamlos unversch??mt



Aboul-2
Auf der Feuilleton-Seite der S??dwest Presse (vom Freitag, 30. April) gibt es einen „Zwischenruf“ des Redakteurs Magdi Aboul-Kheir (auch Buchautor, Blogger), den ich Euch nicht vorenthalten m??chte. Ich hab zwar zum Original-Zwischenruf verlinkt, aber ich poste dennoch den kompletten?? „Zwischenruf“ auch hier, nicht nur weil viele nicht gern hin und her „zappen“, nein, es gibt noch einen eigens??chtigen Grund: Ihr k??nnt zwar unterm Original-Artikel kommentieren, aber ich w??re begl??ckt, wenn sich auch hier auf dem blog eine „Diskussion unter Fachleuten“ entspinnen k??nnte oder w??rde oder sollte …

Als der Schauspieler Daniel Day-Lewis sich vor gut 20 Jahren f??r den Film „Mein linker Fu??“ in den schwerstbehinderten Christy Brown verwandelte, wurde er zu einem stummen, kriechenden, sabbernden Wesen – selbst wenn die Kameras nicht liefen. Als er sp??ter in „Gangs of New York“ den ruchlosen Messerstecher Bill the Butcher verk??rperte, fuchtelte er auch in den Drehpausen mit der scharfen Riesenklinge durch die Gegend. Daniel Day-Lewis hat den Ruf, sich wochen-, ja monatelang kompromisslos in seine Filmcharaktere zu verwandeln und nicht mehr aus den Rollen herauszutreten – oft zum Schrecken seiner Kollegen.

Es ist nicht bekannt, ob Otar Iosseliani, der Altmeister des georgischen Films („G??nstlinge des Mondes“), Daniel Day-Lewis kennt. Der 78-j??hrige Regisseur lederte k??rzlich ??bel ??ber die Schauspielerei ab: Die sei kein ??berhaupt kein Beruf, sondern bedeute – wir denken an Day-Lewis Method Acting – den „v??lligen Verlust der eigenen Pers??nlichkeit“. Ber??hmte Schauspieler „wie G??rard Depardieu oder Catherine Deneuve wissen schon gar nicht mehr, wer sie sind“. Die Hauptsache dieses Berufes sei „??ffentlich zur Schau gestellte Schamlosigkeit“. Da f??llt einem Alfred Hitchcocks Tirade aus der Fr??hzeit des Films ein, wonach alle Schauspieler Vieh seien.

Man m??sste mal in Erfahrung bringen, was etwa die franz??sische Leinwand-Legende Michel Piccoli ??ber diese Einlassungen denkt, denn er stand f??r Iosselani vor der Kamera. Und man fragt sich, welche Erfahrungen Iosselani zu seinem herben Urteil, Schauspieler h??tten ??berhaupt keine eigene Pers??nlichkeit, haben kommen lassen.

Nun, vielleicht kann man das R??tsel l??sen, wenn man in Erfahrung bringt, wer am h??ufigsten in den Filmen dieses Regisseurs mitgespielt hat. Es ist n??mlich Iosselani selbst – der offenbar gar nicht mehr wei??, wer er ist.

4 Gedanken zu “Schamlos unversch??mt

  1. Anonymous

    Mmmh, wor??ber sollte man da jetzt streiten? Ist es nicht so, dass das Bild der SchauspielerIn immer wieder Ver??nderungen erfahren hat? W??hrend manche Regisseure die v??llige Aufgabe in der Rolle verlangen, war es f??r andere wichtig, dass die F??higkeit zur Reflexion nicht verloren geht. Gut, Otar Iosseliani h??lt es da anscheinend eher mit Brecht. Zwar formuliert er seine Meinung nicht besonders "nett", aber f??r mich vertritt er eine Meinung in einem "Streit", in dem es kein richtig und falsch gibt.

    Liken

  2. Anonymous

    Lieber Christian, ich spiel jetzt im Zeitraum von gut zw??lf Monaten die siebte neue (Haupt-)Rolle plus drei Repertoire-Figuren. Ich bin gezehntelt, wei?? nicht mehr wer ich bin, schreibe Dir gerade hier freundlichst als fr??hst??ckender Automechaniker Rudi Kellermann, lasse zwei, drei Gedanken des Novecento einflie??en, habe die M??rder-Pl??ne des Dr. Mitchell Lovell im Hinterkopf und schlie??e die Zeilen mit der Verst??ndnislosigkeit f??r Frauen des Arthur Berger. Den Rest verdr??nge ich f??r dieses Mal.

    Liken

  3. Anonymous

    Unter Umst??nden arbeitest Du so professionell, dass es f??r Dich kein Problem ist, innerhalb k??rzester Zeit so viele Rollen zu spielen und auszuf??llen? 😉

    Liken

  4. Anonymous

    So professionell arbeite ich! Lass uns in Wien Ende Monats dar??ber – und ??ber andere angenehme Dinge – sprechen, lieber Christian …

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Anonymous Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s