Defibrillator


Gerade sitz ich da und mach mir Gedanken, da klingelt das Telefon. Eine äußerst säuselnde, schnellsprechende Stimme … Alarm! Wer will mir was verkaufen? Die Schnellsprecherin (gepitcht à la „zu Risiken und Nebenwirkungen bla-bla-bla …“) will mir einen Defibrillator andrehen, fürs Theater. Bei mir rattert’s. Spielen wir Sachen, bei denen jemand in Schockstarre fällt und ich so ein Ding brauche? Kann ich (einen Theaterarzt haben wir ja gar nicht) das überhaupt handhaben?

Ich unterbrech die Stimme ruck-zuck und reflexartig, wie immer, wenn ich so unzweideutige Angebote bekomme. Oder soll ich Offerten sagen?  Latein soll ja wieder boomen, les ich heute Morgen im Lokalblatt. Und da bin ich wieder bei meinen eingangs erwähnten Gedanken.

Die drehten sich ums TheaterMachen, heutzutage. Ich wollte mich im blog auslassen über die Zweifel, was man denn nun noch auf die Bühne bringen sollte. Soll man überhaupt noch was auf die Bühne bringen? Mit was hat man denn noch eine Chance beim Publikum? All‘ die Bösewichter, die unsere dichtenden Großleuchten da mal konstruiert haben, die „Räuber“, die Vatermörder, Don Karl werden doch in der schnöden Alltagswelt längst mühelos getoppt.

TheaterMachen? Heutzutage?
Heutzutage,

  • da das Publikum einem dreisten Betrüger weiter das Vertrauen ausspricht,
  • da eine Regierungschefin ausländischen Machthabern rät zu gehen, statt einfach die in die Wüste zu schicken, die sie in die Wüste schicken könnte,
  • da das Durchpeitschen von Großprojekten, die nur wenigen Nutzen bringen, womöglich mit Wiederwahl belohnt wird,
  • da Medien mit dem größten BLÖD-„sinn“ und ziemlich viel Unverfrorenheit Auflage machen können und,
  • da das Publikum von als „Unterschichten-Fernsehen“ apostrophierten TrashSendungen zu 30 Prozent aus Akademikern besteht –

liebe Leute, da brauch ich den Defibrillator nicht mehr, da komm ich, je länger ich nachdenke, von allein wieder auf Touren. Versprochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s