Abbruch, Umbruch, Aufbruch


Das Theater wird abgerissen. Wir haben die Kündigung bekommen (siehe oben).
Das soll uns aber nicht weiter beunruhigen.
Dieser Abbruch ist ein Umbruch und könnte sich sogar für uns hier in Neu-Ulm zu einem Aufbruch mausern.
Wir werden ab 5. Oktober eine neue Spielzeit an einer neuen Spielstätte beginnen.
Nicht „Höher, schneller, weiter“, nein, eher gar kein Kompara- oder gar Superla-tiv.

Anders.

Wie zufällig ist das „1. Neu-Ulm PocketKlassiker-Festival“ so etwas wie ein Fingerzeig, in welche Richtung der Aufbruch geht.  Schon jetzt ist durch die Arbeit an diesem für uns in jeder Hinsicht riesigen Projekt ein neues Bewusstsein (ich beziehe mich ausdrücklich auf Erkenntnisse, die Antonio Damasio in „Selbst ist der Mensch“ zum Bewusstsein vorstellt). Zu diesem Aufbruch und zum (neuen) Bewusstsein demnächst an dieser Stelle mehr.

Jetzt erst einmal:

das Festival.

Das wird der grandiose Abgang des 110 Jahre alten „Konzertsaal„.
Der Vorverkauf hat begonnen.
Zwei zentrale Maßnahmen haben darauf hingewiesen:

Weitere Publikationen sind initiiert, auch im regionalen Fernsehen.
Plakate sind entworfen und in Druck gegeben.
Das Programm-„Heft“ ist in Arbeit.
Auch mit dem „Steinle PocketKlassiker Award“ kommen wir vorwärts.

Es sind nun etliche Sponsoren gewonnen.

Wir sind in ziemlich unziemlicher Vorfreude.

Ein Gedanke zu “Abbruch, Umbruch, Aufbruch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s