„Zweck der Existenz“ ???


"Man sollte ein Theater nicht leiten, wenn man von Gewinnsucht und Geiz getrieben ist." (Hallervorden) Dem stimmen wir absolut zu, ohne Abstrich. Wir machen Theater mit intrinsischer Motivation, Leidenschaft und Herzblut. Der Zweck der Existenz (ZDE) des Theater Neu-Ulm: künstlerischer Hotspot sein, mitten in der Stadt, fürs Publikum. Unser "Wildly Important Goal": Menschen, die ins …

„Zweck der Existenz“ ??? weiterlesen

Werbeanzeigen

Stücke bringen, die niemandem gefallen außer den Zuschauern.


Was erwartet unser Publikum von einem Theater-Abend? Schon der olle Goethe hatte das nämliche Problem und thematisiert es im „Vorspiel auf dem Theater“ („Faust I“). Wir sind stets bemüht, die Publikumswünsche zu erraten, schon bei der Stückauswahl Treffer zu landen und dann gutes Theater zu machen. Da trifft es sich gut, dass in der „Neuen …

Stücke bringen, die niemandem gefallen außer den Zuschauern. weiterlesen

Kann man Neu-Ulm treu bleiben?


Neu-Ulm hat jetzt - was so manche andere Kommune auch hat - eine Stadtschreiberin. Für vier Monate. Und ich hab' schon so manchen spotten hören: "Was kann man da schon schreiben, in und über Neu-Ulm." Wer will. kann sich auf ihrem blog Eindrücke ihres schriftstellerischen Wirkens verschaffen. Es nur erste Eindrücke. Mal sehen, was da …

Kann man Neu-Ulm treu bleiben? weiterlesen

Publikum total beswingt


Wer an dem Abend nix andres vorgehabt hätte und dennoch die Show der „Swing Bell’s“ im Theater Neu-Ulm  geschlabbert hat, kann sich getrost irgendwo hineinbeißen – so grandios waren die zwei Stunden mit dem Trio sächsischer Nachtigallen. Das Theater stand nicht Kopf, aber die Besucher*innen standen nur nicht auf den Stühlen, weil das Parkett ja …

Publikum total beswingt weiterlesen

Mehr Theater denn je


Hintersinnig und zum Lachen: „Sieben glitzernde Klunker“, versprechen Theatermacher Claudia Riese und Heinz Koch für die neue Spielzeit. Diese 7. Spielzeit im neuen Haus bringt sieben Produktionen „Unser künstlerisches Bestreben ist es, nahe am Publikum zu sein, an seiner Erfahrungswelt, an dem, was Kopf und Herz der Leute im Parkett bewegt“, bringen es die beiden …

Mehr Theater denn je weiterlesen

Die Anfänge des Mitspiels


"Muss ich da mitspielen?" So lautet oft die ängstliche Frage, wenn Newcomern unter den Theaterbesucher*innen Plätze in der ersten Reihe angeboten werden. Berechtigt. War es doch eine zeitlang Mode, Publikum auf die Bühne zu zerren oder anderweitig einzubeziehen. Spätestens nachdem das Fernsehen (und einige besonders freche "Künstler") das nachgeäfft und dabei allzu oft Menschen bloßgestellt …

Die Anfänge des Mitspiels weiterlesen

Mind the Gap – und die tolle Rolle guten Theaters


Das Publikum will gutes Theater sehen. Wir wollen gutes Theater machen. Alles klar! Alles klar? Schauen wir doch mal auf die aktuelle Diskussion zum Thema Film-Oscars. Da soll ja einiges reformiert werden. Aber: Oscars sollen auch in Zukunft verliehen werden. Im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung vom 10. August 2018 findet sich dazu eine kommentierende Betrachtung …

Mind the Gap – und die tolle Rolle guten Theaters weiterlesen