Zukunftsoptionen gefällig?




Heute, am 25. Dezember 2020 würden wir unter normalen Umständen eine Vorstellung geben von „Kaschmirgefühl“. Und morgen und übermorgen hätten wir auch spielen wollen. Aber:

Wie Ihr wisst, sind auch die Theater bis auf Weiteres stillgelegt – trotz  Art. 5 Absatz 3 des Grundgesetzes (GG). Die dort verankerte Freiheit der Kunst zählt es zu den am stärksten geschützten Grundrechten des deutschen Grundrechte-Katalogs.

Dennoch sind wir gehindert, unsere Kunst auszuüben, haben de facto Berufsverbot.

Wir, Claudia Riese und Heinz Koch, die Leitung des Theater Neu-Ulm, hält Covid-19 für sehr gefährlich.
Wir selbst gehören auch in mehrfacher Hinsicht zur Hoch-Risiko-Gruppe.
Deswegen halten wir uns an die Regeln – in jeder Hinsicht.

Allerdings erlauben wir uns eine kritische Haltung dazu, dass die Theater einfach pauschal wie eine x-beliebige Freizeiteinrichtung geschlossen werden, ohne über differenzierte Maßnahmen dem grundgesetzlichen Rang Rechnung zu tragen.



Wir hoffen sehr, dass die Zeiten wieder besser werden.
Dann werden wir Euch hoffentlich alle wieder begrüßen können.

Wer jetzt mit uns an eine Zukunft des Theaters glaubt,
dem (der) offerieren wir die Möglichkeit, Zukunftsoptionen zu zeichnen,

per Fernkauf mit Zusenden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s